TaurinWas ist Taurin?

Taurin auch 2-Aminoethansulfonsäure genannt ist eine organische Aminosulfonsäure, welche beim Abbau der Aminosäuren Cystein und Methionin entsteht. Es ist jedoch nicht selber eine Aminosäure.

Funktion und Wirkung von Taurin

Es ist wichtig für die Augen, die Bildung von Gallensäure, beim Fettstoffwechsel, im Kampf gegen den Alterungsprozess, für die körperliche Leistungsfähigkeit, für das Nervensystem, zur Stärkung und Beruhigung des Herzes sowie für die Zellen.

Folgen von Taurin-Mangel

Eine Unterversorgung kann sich wie folgt zeigen:

  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Herzmuskelerkrankungen
  • Immunschwäche
  • Verdünnungen der Netzhaut
  • Wachstumsstörungen

In folgenden Situationen ist Taurin besonders wichtig: chronischen Kopfschmerzen, chronischen Erkältungen, Gallenproblemen, Konzentrationsproblemen sowie Lethargie.

In welchen Lebensmitteln ist Taurin enthalten?

Es ist beispielsweise in folgenden Lebensmitteln enthalten: Eier, Fisch, Fleisch, Innereien, Milchprodukte sowie wirbellosen Meerestieren.

 

Dieser Artikel dient zu Ihrer Information. Die Artikel werden basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen ständig aktualisiert.