Meerrettichwurzel

Was ist die Meerrettichwurzel

Die Meerrettichwurzel (Armoraciae rusticanae radix / Herkunft Europa) ist ein bekanntes Würzmittel für die Küche. Daneben wird sie auch in Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt. Verwendung findet die frische oder getrocknete Wurzel in Frischpflanzenpresssäften, Tabletten, Tinkturen oder Elixieren. Die getrocknete Wurzel enthält Senföle.

Funktion und Wirkung der Meerrettichwurzel

Die Senföle wirken antimikrobiell, krampflösend und auf der Haut durchblutungsfördernd. Das antimikrobielle Wirkungsspektrum umfasst Bakterien und Pilze.

Sie findet Anwendung beim Vorbeugen, Behandeln und Nachbehandeln von:

  • Blasenentzündung
  • Blasenreizzustände
  • Akute und chronische Harnwegsinfekte
  • Reizblase
  • Vorbeugung und Behandlung von Erkältungs- und grippalenInfekten
  • Bronchialinfekte
  • Stirn- und Nebenhöhleninfekte
  • Candida-Pilz-Erkrankungen

Die Kombination von Preiselbeeren und Meerrettichwurzel ergibt eine hervorragende Wirkung bei akuten Harnwegsinfekten. Dank den unterschiedlichen Wirkstoffen ergibt deren Kombination ein bedeutend wirksameres Präparat zur Behandlung und Nachbehandlung von akuten Harnwegsinfekten.

Die Kombination von Kapuzinerkresse und Meerrettichwurzel wird bei bakteriellen Infekten eingesetzt.

Weiter wird die Meerrettichwurzel zur Unterstützung der Leber-Gallefunktion und der Verdauung angewendet.

 

Dieser Artikel dient zu Ihrer Information. Die Artikel werden basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen ständig aktualisiert.