KonzentrationWas sind Probleme mit der Konzentration, Nervosität und Prüfungsstress?

Die geistige Leistungsfähigkeit im Alltag hängt von einer guten Durchblutung, genügen Sauerstoff sowie wichtigen Nährstoffen ab. Vitalstoffe sind zur Regulierung von kognitiven Prozessen und dem Aufbau von Neurotransmittern sehr wichtig. Werden diese nicht über die Ernährung aufgenommen, können Konzentrationsprobleme und Gedächtnisschwierigkeiten auftreten.

Vor wichtigen Prüfungen oder Präsentation kann zusätzlich Nervosität und Schlaflosigkeit hervorgerufen werden. Diese können wiederum die Konzentration und das Erinnerungsvermögen in der Vorbereitungsphase schmälern.

Ursachen von Probleme mit der Konzentration, Nervosität und Prüfungsstress

Dauerhafte Probeleme Konzentrationsprobleme und Lernschwäche haben in der Regel folgende Ursachen:

  • Alkohol-, Kaffee-, Nikotin- oder Drogenkonsum
  • Allergie
  • Mangelnde Bewegung
  • Nebenwirkungen von Medikamenten
  • Schlafmangel
  • Stress und Burnout Syndrom
  • Unausgewogene Ernährung ( Vitamin- und Mineralstoffmangel, Zuckerüberschuss)
  • Unter- oder Überforderung im Beruf oder Privatleben

Tipps bei Konzentrationsproblemen, Nervosität und Prüfungsstress

Bei der Ernährung sollte folgendes beachtet werden:

  • Abwechslungsreichen Mischkost
  • Genügend Kohlenhydrate aufnehmen
  • Genügend Eiweiss aufnehmen
  • Genügend Vitalstoffe (Vitamine / Mineralien / Spurenelemente / Aminosäuren) aufnehmen
  • Genügend Wasser trinken
  • Omega 3-Fettsäuren
  • Süssigkeiten und Süssgetränke meiden
  • Meiden Sie Alkohol-, Kaffee-, Nikotin- oder Drogenkonsum

Neben einer ausgewogenen Ernährung sind Bewegung, einen Gang zurück schalten und genügend Schlaf sehr wichtig.

 

Dieser Artikel dient zu Ihrer Information. Die Artikel werden basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen ständig aktualisiert.